Lernen durch Satire

Seit zwei Wochen unterliege ich der Prokrastination. Das liegt nicht nur daran, dass ich momentan ein wenig faul bin, sondern ist auch eine Folge meiner LWT-Sucht. LWT steht für Last Week Tonight ,eine fantastische US-amerikanische Satiresendung mit John Oliver, die es versteht, den_die Zuschauer_in zu informieren und gleichzeitig zum Schmunzeln zu bringen. Der zuvor als Korrespondent für die ebenfalls sehr empfehlenswerte amerikanische Satiresendung „The Daily Show“ (US-amerikanisches Vorbild der Heute Show) tätige Brite zeigt in seiner Show nicht nur die Monopolstellung und den Machtmissbrauch vieler großer Konzerne und ihre dubiosen Marketing-Methoden auf, sondern beleuchtet auch die Verstrickung von Politik und Wirtschaft sowie die momentan sehr aktuelle Polizeigewalt und -willkür. Dabei stellt er Gesetzestexte und Ausschnitte aus Gerichtsverhandlungen vor, die sich der Aufmerksamkeit des_r Durchschnittsbürger_s_in im alltäglichen Stress  entziehen. Das Ziel von John Oliver wird spätestens bei seinem Interview mit Edward Snowden deutlich. Nachdem er durch eine Straßenumfrage erfolgreich aufgezeigt hatte, dass viele Amerikaner_innen entweder den Namen Edward Snowden gar nicht kennen oder ihn mit Julian Assange verwechseln und das NSA-Überwachungsprogramm usw. mit einer erstaunlichen Portion Gleichgültigkeit betrachten, gibt er Snowden im Interview zu verstehen, dass, wenn er sich Gehör verschaffen möchte, die ganze Angelegenheit anhand banaler Beispiele erklären muss. Letztendlich bringt er  Snowden dazu, das NSA-Überwachungsprogramm mithilfe eines Beispieles einfach zu erklären, welches die Gemüter vieler – zuvor gleichgültiger – Menschen erhitzt: Das „Dick Pic“ (Foto vom Penis). Kurz gefasst: Last Week Tonight with John Oliver bietet eine hervorragende Möglichkeit, sich über die US-amerikanische Politik und Wirtschaft und die allgemeinen dunklen Aspekte des Neo-Kapitalismus zu informieren und dabei zu grinsen anstatt alle Gegenstände in Reichweite aus Wut zu zertrümmern. John Oliver hat verstanden, dass die meisten Menschen nicht mit nakten Fakten zu kriegen sind und der Humor – vor allem die Satire – viel bewegen kann!

Advertisements

Über tschellufjek

In Bearbeitung ;)
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s