Guess who won an Award… :)

Et Carmilla DeWinter zählt meinen Blog zu ihren 10-Lieblingsblogs, weshalb ich nun die Ehre habe, ihre Fragen beantworten zu dürfen und selbst 10 Blogs auszeichnen und befragen darf.

Ich bedanke mich ganz herzlich und poste nach demselben Schema wie Frau DeWinter die folgenden Regeln:

  1. Verfasse einen Post zu diesem Award, füge das Awardbild ein und verlinke die Person, die dir diesen Award verliehen hat.
  2. Beantworte die 10 Fragen.
  3. Denke dir weitere 10 Fragen aus.
  4. Tagge (also nominiere) 10 Blogger, die unter 200 Leser haben.
  5. Sage den Bloggern, die du nominiert hast, dass sie einen Award bekommen haben und somit getaggt wurden.

Hier nun ihre Fragen und meine Antworten:

1. Der oder das Blog?

Der Blog – ganz klar! Das Blog klingt in meinen Ohren seltsam.

2. Ist Bloggen politisch oder privat? Oder vielleicht beides? Warum?

Beides. Meine Posts über TTIP, die Ukrainekrise oder asexuelle und allgemein queere Themen sind politisch motiviert. Mein Blog ist für mich ein wichtiges Sprachrohr für Gedanken, Ideen und Botschaften. Viele Geschehnisse und Denkweisen in unserer heutigen Gesellschaft schockieren mich und ich fühle mich häufig ohnmächtig, weil ich nicht weiß, an wen ich mich zu adressieren habe. Das Verfassen von Blogposts ist für mich die zugänglichste und einfachste Art und Weise, gewisse Sachverhalten „an den Mann/an die Frau zu bringen“.

Zugleich sind meine Posts über Reisen, Literatur und Frankreich natürlich privater Natur. Es ist schön, Leidenschaften mit anderen Personen zu teilen und Blogs dienen, meiner Meinung nach, auch dazu, Gleichgesinnte zu finden.

3. Als Revisionistin n-ten Grades: Durch wie viele Inkarnationen geht ein durchschnittlicher Blogpost bei dir/Ihnen? Oder hängt’s vom Thema ab?

Ich entdecke häufig sprachliche Fehler in Blogartikeln, nachdem ich diese bereits gepostet habe. Mir kommt so gut wie kein Blogpost in den Sinn, bei dem ich nicht noch einmal irgendwas verbessert habe. Wie viel ich korrigiere und auch über eine Korrektur nachdenke hängt aber auch vom Thema ab.

4. Gibt es ein Thema, über das du/Sie gern bloggen würdest/würden, dich/sich aber – aus welchen Gründen auch immer – nicht traust/trauen?

Hmm, ich würde gerne über Feminismus bloggen, fühle mich aber noch sicher genug auf diesem Gebiet.

5. Bloggen verpflichtet: Postings nach Laune, nach Stundenplan, oder …?

Nach Laune, Stundenplan und Tagesform. Häufig habe ich eine Vielzahl an Ideen, aber nicht die Muße, um einen Text zu schreiben. Oder ich habe die Muße, aber ich fühle mich nicht kreativ genug und die Worte wollen mir nicht so leicht über die Tastatur gehen…

6. Reader/Feed/Lesezeichen anschauen: Gibt es da zwei Blogs und/oder Seiten, von denen keine*r erwarten würde, dass sie von ein und derselben Person verfolgt werden? (1)

Ich grübel nun schon seit 20 Minuten über diese Frage nach, muss jedoch zugeben, dass ich sie nach wie vor nicht verstehe 😀

7. Was muss ein Blog haben, um deine/Ihre Aufmerksamkeit zu fesseln?

Spannende Themen und einen guten Schreibstil. Zudem sollte mich der Blog designtechnisch nicht erschlagen. Sonst mache ich den Tab sofort wieder zu 🙂

8. Gibt es Blogs, die dich/Sie inspirieren?

Auf jeden Fall. Der Torheit Herberge und Fructus Dulces haben mich überhaupt erst zum Bloggen gebracht 😉

9. Schamlos Eigenwerbung machen: Bitte den eigenen Lieblingspost und/oder subjektiv wichtigsten Post verlinken.

Gemäß der Resonanz und der persönlichen Bedeutung, die dieser Post für mich hatte, würde ich „Warum die Sichtbarmachung notwendig ist“ an dieser Stelle nennen. Zumal die Sichtbarmachung auch einer der Hauptgründe dafür war, dass ich mich als Bloggerin versuchte. Mittlerweile könnte ich noch eine ganze Menge zu dem Post hinzufügen…

10. Was kommt auf den Tisch, wenn Gäst*innen zu beeindrucken sind?

Risotto Primavera mit einem leckeren Weißwein 🙂

 

Und hier nun meine „Auserwählten“:

1. Fructus Dulces erweitert regelmäßig meine Word-Musik- und Literaturliste und erfreut mein „Romanistenherz“.

2. Der Torheit Herberge bringt mich häufig durch sarkastische Kommentare und interessante Metaphern zum Schmunzeln.

3. Trippmadam versorgt mich stets mit interessanten Samstaglinks und Einblicken in die spanische Kultur.

4. Yannics Blog füttert mich stets mit sehr vielen und interessanten Links. Was die Blogartikel angeht, muss ich zugeben, dass ich die meisten nicht verstehe mangels Fachwissen 😀

5. A pristine way inspiriert mich bei seiner  Suche nach Glück, Konzentration und Ausgeglichenheit. Ich hoffe, es werden bald viele weitere Artikel folgen 😉

6. Grillmöbel versteht die Titelfindung wie kein zweiter!

7. Mandelbrötchen steht in meinen Augen für interessante Überlegungen zu Gesellschaft und Politik.

8. Travelling and happiness ist anscheinend im selben Ashram gelandet wie Yannic und ich. Umso begieriger las ich die Artikel über ihren Indienaufenthalt 🙂

9. asexy : ein Blog, der sich einzig und allein a_sexuellen Themen widmet.

Ein 10. deutschsprachiger Blog, der weniger als 200 Leser_innen zählt, kam mir leider nicht in den Sinn…. Falls ich jemanden vergessen habe, bitte ich diesen jemanden mir dies nicht übel zu nehmen. Ich bin momentan ein wenig im Stress wegen bestimmten Deadlines und daher ein wenig durcheinander …

Und hier nun meine 10 Fragen:

1. Hast du jemals Angst davor, eine negative Reaktion auf deine Blogposts zu bekommen?

2. Warum hast du mit dem Bloggen angefangen? Welches Ziel verfolgst du?

3. Irgendwelche Tipps für die Bewältigung von Prokrastination ?

4. Welche Blogthemen interessieren dich am meisten? Wovon möchtest du mehr lesen?

5. Wenn du zurück in die Vergangenheit reisen könntest (unbegrenzt), welchen Gegenstand/welches Brauchtum etc. würdest du mit in die Gegenwart nehmen auf deiner Rückreise?

6. Wie viele Blogs werden von dir regelmäßig gelesen?

7. Hast du besondere Zukunftsprojekte als Blogger_in?

8. Dein absoluter Lieblingssong:

9. Wenn du eine übernatürliche Kraft bekommen könntest, welche würdest du wählen?

10. Vervollständige folgenden Satz: Wenn ich alt bin, möchte ich …

 

Advertisements

Über tschellufjek

In Bearbeitung ;)
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Guess who won an Award… :)

  1. Oh weh, da arbeite ich mich gerade an Carmillas Fragen ab und nun kommen von dir auch noch welche. Aber du stehst ohnehin auch auf meiner Opferliste… 🙂

  2. Carmilla DeWinter schreibt:

    Das ist jetzt aber nich fair! Mir einfach den Ball in den Zweitblog zurückzuspielen! 😛
    … Mal schauen, ob ich die Fragen auf dem anderen Blog beantworte, aber nochmal zehn Leute zu Empfehlen habe ich nicht.

  3. Trippmadam schreibt:

    Danke, liebe Tschellufjek, aber ich brauche gerade mal wieder eine Pause vom Bloggen und von der Menschheit im Allgemeinen, deshalb bitte ich um Verständnis, wenn ich die Fragen nicht beantworte.

  4. Pingback: Award-eskes | Der Torheit Herberge

  5. Carmilla DeWinter schreibt:

    Da Fiammetta und du mich beide überfallen habt, hier der offizielle Link statt enfachem Pingback, sogar mit teilweise Fragenbeantwortung: https://dertorheitherberge.wordpress.com/2015/04/19/award-eskes/

  6. Pingback: Noch einer | Trippmadam

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s