Aufmarsch gegen Pegida und Co. in zahlreichen Großstädten Deutschlands

Es gibt ganz selten Momente, in denen ich stolz auf mein Land bin. Gestern war dies jedoch mal der Fall. Ungefähr 9000 Menschen bewegten sich in Saarbrücken auf die Straße, um gegen die angekündigte Sagida-Demo zu demonstrieren, die letztendlich nicht stattfand. Der Protestmarsch ging vom Ludwigsplatz bis zum St. Johanner Markt, wo schließlich einzelne Reden gehalten wurden und Livemusik die Menge erheiterte. Eine der am meisten im Gedächtnis bleibenden Aussagen des Tages stammte von einem Pfarrer, der von einer Pervertierung des Abendlandes durch Pegida und Co sprach und dies mit dem Satz  „Jesus würde kotzen“ rief. Des Weiteren erklärte ein weiterer Redner die wichtige Rolle des Orients in der Geschichte und für das Selbstverständnis des Abendlandes.

Besonders gefreut hat mich auch die Ansage einer der Veranstalter, der mitteilte, dass momentan geplant wird, einen gemeinsamen Protestmarsch mit den Lothringern an der Goldenen Bremm zu veranstalten. Franzosen_innen und Deutsche Seite an Seite gegen rechte Parolen – das fänd ich supi!

Hier ein mal guter Artikel vom Spiegel Online, in dem sämtliche Protestbewegungen der vergangenen Tage aufgeführt werden.

Advertisements

Über tschellufjek

In Bearbeitung ;)
Dieser Beitrag wurde unter Alltagsreflexionen, Gesellschaft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Aufmarsch gegen Pegida und Co. in zahlreichen Großstädten Deutschlands

  1. Ich bedaure, dass ich in meiner Stadt nicht dabei war. Hatte schlicht keinen Aufruf gehört.

  2. Trippmadam schreibt:

    „Jesus würde kotzen.“ Das ist ziemlich gut. Ansonsten freut es mich, zu lesen, dass meine zeitweilige Heimat an der Saar so etwas auch auf die Beine stellt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s